DE
Danielle spricht über ihre Erfahrungen mit der SHMK
Danielle spricht über ihre Erfahrungen mit der SHMK.

In neuem Video «Danke SHMK!»: Mutter macht anderen Frauen Mut

Tagtäglich setzt sich die Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind für schwangere Frauen in Not ein. Viele sind für die erhaltene Hilfe dankbar. Sie haben Ja zum Kind gesagt, und das Kind wurde für sie zum Sonnenschein. Nun sagt eine junge Mutter auf besondere Weise Danke: Im gut vierminütigen Video «Danke SHMK!». Die junge Mutter macht damit schwangeren Frauen in Not Mut, Hilfe zu suchen und sich an die SHMK zu wenden.

Zu Beginn schildert Danielle ihre Reaktion auf die Schwangerschaft: Nach einer anfänglichen Freude, kamen Sorgen und Bedenken hoch. In ihrem Umfeld freute sich einzig ihr Freund, der Kindsvater, über das Kind. Alle anderen rieten zur Abtreibung – nicht zuletzt, weil sie damals mit Depressionen kämpfte.

Sie fühlte, dass sie vor eine Entscheidung gestellt war. Zu einer Entscheidung zu gelangen, war für sie aber nicht einfach. Sie brauchte jemanden, um sich auszutauschen und zu erfahren, was für Möglichkeiten es für sie gibt. Deshalb wandte sie sich an die SHMK.

Die grösste Hilfe, so Danielle, die sie von der SHMK bekam, war, dass sie aufgrund der Beratung ihre Gedanken sortieren konnte. Sie fühlte sich von der SHMK wirklich verstanden und war beeindruckt von der grossen Wertschätzung, die ihr entgegengebracht wurde. Positiv erwähnt sie auch die materielle Unterstützung. Sie dankt der SHMK, dass sie stets ein offenes Ohr hat und man sich immer an sie wenden kann.

Das Leben mit ihrem Kind sei zwar streng, äussert Danielle, aber es gebe ihr auch viel. Ja, es sei ihr noch nie so gut gegangen wie jetzt als Mutter von Elias. Sie bereue ihre frühere Abtreibung, aber ihre Entscheidung für das Kind habe sie noch keinen Moment bereut.

Das sind ermutigende Worte an schwangere Frauen in Not. Diesen gibt sie den Ratschlag: Sie sollten Hilfe suchen und die SHMK kontaktieren, auch nur schon, damit sie ihre Gedanken ordnen könnten und um zu sehen, was für Wege ihnen offenstehen.

Der bereits mehrere Tausend Mal aufgerufene Kurzfilm «Danke SHMK!» ist ersichtlich auf den Kanälen bei Facebook und Instagram sowie auf shmk.ch/kampagnen/